Rhön


 Wasserkuppe Rhön - Segelflug, Sommerrodelbahn, Skilifte, Snowkite, Langlauf, Wandern, Hotel, etc. auf dem höchsten Berg Hessens

Rhön Urlaub an Kreuzberg, Wasserkuppe Orte in der Rhön, Bischofsheim, Fulda, Bad Kissingen, Poppenhausen, Bad Brückenau, Hilders, Gersfeld Sehenswürdigkeiten in der Rhön, Ausflugsziele, Wasserkuppe, Kreuzberg, Rotes Moor, Schwarzes Moor Berge und Kuppen in der Rhön, Kreuzberg, Wasserkuppe, Milseburg, Heidelstein, Dammersfeld, Hohe Geba, Eube, Abtsrodaer Kuppe, Rother Kuppe, ... Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness in der Rhön Wellness-Urlaub, Gesundheit und Kur in der Rhön Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Camping etc. in der Rhön Essen, Trinken, Gasthaus, Gaststätten, Restaurant, Berghütten etc. in der Rhön
 
Wasserkuppe Rhön

Wasserkuppe Rhön

Wasserkuppe
mit 950 Metern höchster Berg der Rhön und Hessens


Die Wasserkuppe ist mit 950 Metern der höchste Berg der Rhön und gleichzeitig die höchste Erhebung Hessens. Der Berg, 5 Kilometer nördlich von Gersfeld gelegen, ist insbesondere als "Berg der Flieger" weltweit bekannt, da Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Wasserkuppe der Segelflug erfunden wurde. Flugpioniere der Technischen Hochschule Darmstadt führten damals zwischen 1911 und 1914 zahlreiche Gleitflüge auf der Wasserkuppe durch. Entscheidender Punkt für die Weiterentwicklung und den Durchbruch des Segelfluges war letztendlich der verlorene Erste Weltkrieg, der zu einem Verbot von motorisierten Fluggeräten in Deutschland geführt hat und damit Flugbegeisterte quasi zur Weiterentwicklung des nicht-motorisierten Fluges gezwungen hat.
 

Erfindung des Segelfluges auf der Wasserkuppe

Noch heute gibt es auf der Wasserkuppe viele Zeugen, die den Berg als Wiege des Segelfluges und des Flugsportes erkennen lassen und jedes Jahr unzählige Freunde des Flugsportes und Segelfliegens aus aller Welt in die Rhön an die Wasserkuppe pilgern lassen. Zu diesen Zeugen gehören u.a. das Fliegerdenkmal im Westen der Wasserkuppe, das an die mutigen Pioniere der Fliegerei erinnert. Auch das Deutsche Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe und der Flugplatz (mit bis zu 20.000 Starts und Landungen pro Jahr von Segelflugzeugen und Motorflugzeugen) weisen auf die besondere Bedeutung der Wasserkuppe für diesen Sport hin. Zudem ist auf der Wasserkuppe die älteste Flugschule für Segelflugzeuge weltweit beheimatet (Gründung 1924) und bildet heute noch Schüler in Segelflug und Motorflug aus.

Ebenfalls auf der Wasserkuppe beheimatet sind die Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen Papillon, die als Deutschlands beliebteste Flugschule gelten (lt. DHV-Schein-Erteilungsstatistik). Im Flugcenter auf dem Berg sind Fliegershop, Schulungsräume und der Luftfahrttechnische Betrieb unter einem Dach vereint. Jährlich werden ca. 1000 Flugschüler an den Hängen der Wasserkuppe zu Gleitschirmpiloten ausgebildet. Gestartet wird zu Fuß - ganz in der Tradition der Flugpioniere zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Freizeitaktivitäten auf der Wasserkuppe - Skifahren, Snowboard, Rhönbob, Sommerrodelbahn, Segelflug etc.

Daneben bietet die Wasserkuppe Ihren Besuchern auch eine Vielzahl an Restaurants, Hotels, Souvenirläden und abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten (auch außerhalb des Flugsportes). So gibt es an den Hängen der Wasserkuppe Skilifte und Loipen für den Wintersport (u.a. mit Flutlicht und idealen Verhältnissen für Ski, Snowboard und auch Snowkiting), eine Sommerrodelbahn und den Rhönbob sowie unzählige Rad-, Mountainbike- und Wanderwege, u.a. einen geologischen Lehrpfad, der die Wasserkuppe mit dem Pferdskopf, einem Nebengipfel mit 905 Metern Höhe verbindet. Rund um die Wasserkuppe und die umliegenden Orte Poppenhausen, Abtsroda und Gersfeld gibt es auch weitere Langlaufloipen für Ski Nordisch in der Rhön.

Infozentrum Rhön, Fliegerdenkmal und Radar-Kuppel

Auch das Infozentrum Rhön ist auf der Wasserkuppe beheimatet und bietet Touristen eine umfangreiche Informationsplattform. Weitere Institutionen auf der Wasserkuppe sind der Deutsche Wetterdienst und die Bergwacht. Von den hochgelegenen Punkten der Wasserkuppe wie z.B. entlang des Flugplatzes mit seinem Tower und den Hangars sowie am Fliegerdenkmal hat man einen sehr guten Ausblick auf die Berge und Täler der Rhön. Der Blick reicht über die "Hohe Rhön" und Kreuzberg, Hohe Hölle usw.. bis hin zur Kuppenrhön mit Milseburg, Wachtküppel und dem dahinter liegenden Fuldatal. Die exponierte Lage der Wasserkuppe wurde auch während des kalten Krieges für die Luftüberwachung mittels militärischer Radarstationen genutzt. In den 70er und 80er Jahren standen auf der Wasserkuppe bis zu vier Radome und prägten das Bild des Berges und der Rhön. Die letzte noch heute vorhandene Radarkuppel steht derzeit leer, da sie für militärische Zwecke nicht mehr benötigt wird, und soll künftig für Tourismus und Flugsport genutzt werden.

Fuldaquelle auf der Wasserkuppe

Der Name Wasserkuppe weißt übrigens nicht auf den durchaus vorhandenen Wasserreichtum des Berges hin - immerhin entspringen hier etwa 30 Bäche (unter anderem Fuldaquelle kurz unterhalb des Flugplatzes) - sondern auf das altdeutsche Wort "Wass", das lediglich einen Weideplatz bezeichnet. Der bereits erwähnte Nebengipfel der Wasserkuppe, die Abtsrodaer Kuppe sowie die weiteren Ausläufer Pferdskopf, Schafstein und Eube lassen sich über die Wanderwege auf der Wasserkuppe ebenfalls gut per Fuß erreichen und sind einen Besuch wert.

Anfahrt zur Wasserkuppe und Parkplätze

Die Anfahrt zur Wasserkuppe empfiehlt sich aus Richtung Süden über Gersfeld, von Norden über Poppenhausen. Parkplätze gibt es reichlich und zwar zum einen direkt am Flugplatz gegenüber dem Informationszentrum Rhön oder aber Richtung Gersfeld, knapp 500 Meter entfernt auf dem Parkplatz "Fuldaquelle".


Weitere Infos zur Wasserkuppe


Fotos von der Wasserkuppe und der Rhön
Fliegerdenkmal Wasserkuppe
Rhön Panorama von der Wasserkuppe
Gleitschirmflieger Wasserkuppe
Gleitschirmflug Wasserkuppe
Segelflugmuseum Wasserkuppe
Wandern auf der Wasserkuppe
Blick von der Wasserkuppe zur Milseburg
Wasserkuppe von der Milseburg aus
Radom Wasserkuppe

© 2014 rhoentourist.de - Alle auf diesen Seiten enthaltenen Fotos und Texte über die Rhön unterliegen dem Urheberrecht!
  
Anzeigen
rhoentourist.de bei Facebook
Sommerrodelbahn Wasserkuppe
Wasserkuppe
Fliegerschule Wasserkuppe